100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

Seit fast einem Jahr lebe ich in Warschau. Wir freuen uns, die Fakten über Polen zu teilen.

1. Polen oft beklagen, dass sie in die Berge im Süden und in der Ostsee im Norden ging, und es erwärmt ist gar nicht so gut. Aber das Glück mit Seen, nach der Spitze des Gletschers. Mazury Seen - ein beliebter Ort für Segeln oder Kajak, spätestens sehr beliebt.

2. Polnisch kann das Wetter sehr unberechenbar und Einheimischer seine ständig an ihrem Lamento: Winter für europäische Verhältnisse Gefrieren (-25), und der Sommer ist nicht warm genug. Im Allgemeinen ist es die Polen im Blut - mit etwas unzufrieden zu sein. Im Frühjahr des gleichen Tages, der regen kann 3-mal zu Beginn, Ende, Hagel fällt, nach dem jede Spur in der Sonne getrocknet ist. Jahreszeiten, wie es in Europa üblich ist, nicht vom ersten Tag an, und auf dem astronomischen Kalender beginnen, seien so nicht 1. Dezember alle mit dem Beginn des Winters zu gratulieren, werden es nicht verstehen.

3. Polen ist ganz ethnisch homogen, sprachlich und kulturell. Dennoch ist es von einem großen Teil von Schlesien (Śląsk Wrocław) zusammengesetzt ist, ging die Polen nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Gegend ist sehr spezifisch, besonders industriell Miner Oberschlesien mit seinem Zentrum in Katowice, mit ihrem unverständlichen Dialekt und shlonskim eigene Meinung über die übrigen Polen.

4. wirtschaftlich weiter entwickelten westlichen Polen empört oft, dass die faulen und Säufer von einem armen Agrar östlichen Teil speist.

5. Das Problem der internen Migration aus ländlichen Gebieten in den großen Städten in Polen ist sehr ernst, die Infrastruktur ganz anständig. Die übliche Geschichte, wenn eine Warschau Familie in der Wohnung leben, beginnt ein Landhaus zu bauen, zog dann zurück und Wohnungsmieten.

6. Im Laufe seiner Geschichte wurde das Land in mehr Male geteilt, wie zumindest die Tatsache, dass die Weihnachten für Kinder in Warschau präsentiert bringt St. Mikołaj in Poznan -. Gvyazdor (vom Wort Stern), Krakow - Engel, in Schlesien - das Baby Jesus und sogar den Weihnachtsmann im Osten treffen ... 7. polnische kleine Unternehmen und NGOs leben oft von Subventionen und Zuschüssen der Europäischen Union. Mein Freund hat somit 40 Tausend Euro für die Eröffnung eines Kindergarten in seinen Vororten erhalten und einen kostenlosen Kurs auf Marktwirtschaft zu booten.

8. Seit 2007, das Jahr, ein Gesetz, wonach 1% der Steuern auf die Tätigkeit gemeinnütziger Organisationen übertragen werden soll, wählen Organisationen selbst. Daher trifft die Straße mitfühlend Werbung - geben 1% der Kinder in Afrika oder im Tierheim für Hunde.

9. Streuner ist nicht hier. Kernkraftwerke auch mit allen Umwelt gut. In den Städten, am Ufer des Weichsel vielen Möwen, wimmeln Parks mit Proteinen. In meiner Wohngegend von Warschau am Abend mehr als einmal ich auf Igel stolperte.

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

10. In Polen hat die größte Anzahl von Weißstorch (23% der Weltbevölkerung). Wie der Bison aus dem Urwald von Bialowieza, Störchen - eines der Symbole des Landes.

11. Abfalltrennung gibt, obwohl sie nicht streng kontrolliert. Viele sind dort platziert, wo die Behälter für die Sammlung von alten Kleidern, dann, was damit zu tun - ich weiß es nicht.

12. Seit 2004 ist Polen in der EU, und seit 2007 die Schengen-Zone.

13. Seit Anfang der 90er Jahre aus dem Land stieg Emigrationswelle vor allem in England. Mit dem steigenden Lebensstandard haben viele zurückgekehrt, aber noch gibt es Fälle, wenn ein Arzt in einer polnischen Klinik arbeitet, am Wochenende in London fliegen, wo er hinter der Zeit sein wöchentliches Gehalt bekommt.

14. Zustand polnische Kliniken sind frei, aber nicht so viel wie Omas mit Wunden. Deshalb melden Sie sich für einen Termin mit dem Therapeuten Sie irgendwo müssen für einen Monat oder zwei, oder in einer Privatklinik gehen. Natürlich ist dies zu Notfällen keine Anwendung findet.

15. Chicago ist die zweite in der Zahl der Polen in ihr leben Stadt in der Welt.

16. Da das Polen erklärt, dass sie die beiden Nationen nicht mögen - Russisch und Deutsch. Sie können die kombinierten Denkmäler für die Opfer des Nazismus und Kommunismus finden. Allerdings ist eine solche Abneigung mehr klischee als real und manifestieren, außer bei Sportveranstaltungen. 17. Mit einer feindlichen Haltung gegenüber russischen dating war fast nicht notwendig. Oft ist das Gegenteil sehr freundlich und gastfreundlich, immer prompt Art und Weise, wenn Sie auf dem Telefon von Ihrem Telefon benötigen, und singen „Sunshine Be There Always Let“. Irgendwie dieses Lied jeder kennt.

18. Die russische Sprache wird von den meisten der älteren Generation verstanden, wie es in den polnischen Volksrepublik Schulen erforderlich war. Doch in den 90er Jahren, als die Sprache der Gewalt aufgezwungen, hörte Russisch untersucht werden, und erst vor kurzem wieder zu kommen wieder in Betrieb genommen Popularität zu genießen.

19. Für die Deutschen sind die Polen arm und kalt Nachbar ohne Strom, voruyuschim ihre Autos. Daraus ergibt sich die gemeinsame Witze wie dieser: „Was ist das polnische Triathlon - Kam in den Pool zu Fuß und zurück auf dem Rad“

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

20. Auf der anderen Seite der Deutschen mit Nähe und Billigkeit von Polen aktiv und verlassen Urlaub gehörte einst Deutschland Breslau oder Stettin. Von letzterem nach Berlin etwas mehr als 100 Kilometer, gehen Busse von 10 Zloty, und alle Ausflüge werden in zwei Sprachen angeboten - Deutsch und Polnisch.

21. Für das ungeübte Ohr, die polnische Sprache - es ist nur ein Satz von zisch, vor allem, wenn Sie nicht hören. Zum Beispiel klingt das Wort Glück wie „shchenschche“.

22. Trotz seiner Verwandtschaft mit allen Sprachen der slawischen Gruppe in der polnischen Gruppe von Wörtern sinnvoll ganz andere Dinge als in Russisch: sklep - Shop, Dworzec - Station, zapomnić (gelesen als „Remember“) - vergessen, zakaz - Verbot, urodliwy - schön, dywan - Teppich, owoce - Früchte.

23. „Tanya“ auf Polnisch bedeutet „billig“, so dass die Mädchen mit sim schönen Namen besser darstellen, wie Tatiana. Tania Odzież - das ist nicht die Sammlung von modischen und weit verbreiteten Namen für Second-Hand des Autors ist.

24. Wenn irgendwo auf den Straßen von Krakau fragen Sie, wie Sie die Bibliothek erhalten, und sie werden Ihnen sagen, „nur“ noch die Antwort als Spott nicht nehmen. „Einfach“ bedeutet „rechts“. 25. Spoko - Polen ist ein Standardsatz in fast jeder Situation, und bedeutet, dass es so etwas wie „Spokuha“. Songs Polen zur Euro waren „Koko-koko, Euro Spoko“ im Chor Leistung Omas.

26. Traditionelles Lied für einen Geburtstag, eine Hochzeit oder eine andere Veranstaltung, wo man etwas zu wünschen übrig - „Sto lat“, jeweils hundert Jahre zu wünschen.

27. Pfeffer Polen Anruf nur schwarzer Pfeffer, um sich auszuruhen (Chile insbesondere) verwenden das Wort „Paprika“, sehr überrascht, wie wir unterscheiden, was genau die Paprika in Frage.

28. Mit anderen Worten, was Zärtlichkeit: adidasy - Turnschuhe, rajstopy - Strumpfhosen, kawaler - Bachelor.

29. Polinnen wirklich sehr schön, gekleidet geschmackvoll, aber nicht provokativ. Helle Farben, ein Minirock und High Heels sind in der Regel eigentümlich Vertreter eines bestimmten Beruf.

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

30. Die polnische Küche ist zu uns sehr ähnlich, aber weniger Fett. Traditionelle Gerichte sind russische perogi (Pierogi ruskie), Ukrainisch Borscht (barsz ukraiński) und Fisch in Griechisch (ryba po grecku). Sie lassen sich leicht in jedem Restaurant zu finden.

31. Russische perogi - es mit Quark und Kartoffeln in Polen nach dem Kochen Knödel, werden sie oft gebraten. Denken Sie daran, wenn Sie sich entschließen, in den Laden zu kaufen, sie sind in der Regel bereits gekocht und besser wieder in das Wasser nicht tauchen nicht. Vertraute wie wir Torten in Polen nicht backen.

32. Ein weiteres nationales Gericht ist Bigos - geschmort Kohl mit Fleisch und geräucherten Produkten. Je nachdem, wie viel Haus bigos hergestellt Rezept variiert von dem Berg von Fleisch mit gelegentlichen Einblicke in die Kohl Kohlgericht mit Scheiben Wurst.

33. Suppen - das ist, wo in Polen jeden Urlaub zu starten. Das obligatorische erste Gericht zu Weihnachten ist Pilzsuppe oder rote Suppe (einsilbig Roter-Bete-Gewürz). Roter Borschtsch oft nicht essen und trinken, so nicht entspannen, wenn am Heiligabend ein Glas Flüssigkeit erhalten, die wie ein Glühwein aussieht. Ja, man kann Suppe und Kaffeemaschinen stolpern, wieder stolpern es nicht empfehlen. Zu Ostern Essen Zurek - eine Suppe Sauerteig mit Weißwurst und Ei, und sogar die Hochzeit beginnt mit Suppe. Doch in gewöhnlichen Tagen essen Suppe zum Mittagessen jeden. 34. Was für eine lange Zeit zu gewöhnen, so dass es auf die Tatsache ist, dass die Polen fast nicht essen Brot mit der Suppe. Nun, in den Betrieben zum Brot Catering setzt zunächst sehr selten. Aber man kann versuchen Zhurek in Brottopf (Myakushko entfernt und das Brot wird in die Gerichte verwandelt).

35. Einer der spannendsten Ereignisse in Polen - Alle 1. November an Allerheiligen. Etwas Ähnliches zu unserem Denkmal Sonntag, nur im großen Maßstab. Die Menschen in der Abenddämmerung auf den Friedhof kommen, Kerzen in großen Zahlen beleuchtet werden, ist es taghell. Im Allgemeinen ist die Anzahl der gravelights, arrangiert um die Denkmäler und Friedhöfe, wie für mich, das Polen - die Führer der Welt.

36. Auf der anderen Seite kommen vergeblich Polen Touristen die katholische Weihnachtsgeschenk zu beobachten. Am 24. Dezember um 15:00 Uhr alle Geschäfte, Museen, Cafés, Bars sind geschlossen und so für die nächsten drei Tage. Zu diesem Zeitpunkt sind die Pole, vor allem an Familien gehen sitzen zu Hause, trinken, essen und fernsehen. Am Weihnachtsabend fanden meine Freunde und ich nur eine Arbeit an dem Zwei-Millionen-Kebab Warschau und ein paar Stände mit Alkohol, und einem Tag später öffnet nur eine Pizzeria auf einem riesigen Einkaufszentrum.

37. Der Arbeitgeber hat kein Recht, Untergebene zu zwingen, an Weihnachten zu arbeiten, so dass sie nur für kleine Familien Geschäfte oder Läden an Tankstellen geöffnet. Endlich wir einmal boten eine Halbliter-Flasche von 96% Alkohol zu kaufen. Mit Alkoholismus, Alkohol verkauft nur auf Rezept, gibt es keine Kämpfe.

38. Polen Nummer eins Fast-Food - ein Kebab. In Bezug auf die Zusammensetzung immer noch die gleichen döner, nur zweimal und in einem halben Laib gelegt, eine Kunststoff-Gabel gegessen, weil alle auf einmal in den Mund passt nicht.

39. Pizza in Pizzerien verlässt sich oft zusätzliche Glas-Sauce (Ketchup oder Knoblauch). Pizza aus dieser stellt sich heraus, saftige. In anderen Ländern, wie nicht erfüllen.

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

40. Aus den Resten der Sowjetzeit haben in vielen Städten in Polen überlebte die sogenannten „Milchbars“, die ursprünglich vom Staat subventioniert wurde. Lebensmittel in ihnen sind immer und bleiben billiger als an anderen Orten. 10-15 PLN (100-150 Rubel) voll essen. Allerdings Aufträge in Milchbars sind immer noch sehr Schaufeln.

41. Eines der wichtigsten Produkte aus Polen ausgeführt ist Obst und Gemüse. Kaufen Sie hier kann sehr billig sein: 4-5 PLN (40 Rubel) ein Kilo Pfirsiche. Gleiches gilt für den Preis von Fleisch und Milchprodukten.

42. Von den Produkten, die in Polen sind oder nicht, oder nur sehr schwer zu finden: Sticks zu Bier vergoren gebackene Milch, Kondensmilch, Knödel und Taranco (Polen tolerieren seinen Geruch nicht).

43. Entgegen der landläufigen Meinung, auch in Polen, die Polen untereinander nicht so viel trinken Geschichten teilen über neprosyhaemosti Finnen, die von Freitag in einem Saufgelage sind bis Montag oder etwa 5 Liter Bier, trank für den Abend ein Deutsche.

44. Auf der anderen Seite, Wodka - eines der Symbole des Landes. Wenn meine Freunde und ich am ersten Tag setzten mich in einem Café im Zentrum von Warschau und bestellen sah ein Bier und den Kellner mit einem Lächeln und sagte: „Guys! Du bist in Polen, nehmen Sie einen Wodka! „Argumentiert inzwischen, dass Wodka in Polen erfunden wurde, aber nicht in Russland, gibt es nicht.

45. Konventionelle polnischen Wodka - Zubrovka in einem Grashalm. Zum Löten der weiblichen Hälfte mit Apfelsaft, diese Mischung genannt oft gemischt „Apfelkuchen.“

46. ​​In Polen gibt es keine chemischen Alkohol Getränke wie einem Schraubenzieher, aber voll von verschiedenen Sorten von Honig und Fruchtbier.

47. Auch bei der Zugabe von Himbeere oder Ingwer-Saft an der Bar normalen Bier zur Verfügung und es dann aus dem Rohr trinken ist ganz normal.

48. Die Polen sehr sportlich sind, nicht von Übergewicht leiden, viele laufen, ins Fitnessstudio gehen, in Tanz beschäftigt, Salsa Studio wächst hier wie Pilze. 49. Die Sportart Nummer eins ist Fußball. Trotz des mittelmäßigen Spiels Team und schwache Inland Meisterschaft, fast jeder in Polen - ist ein glühender Fußballfan. Irgendwo in Lodz können Sie leicht schlagen, wenn sie richtig definiert ist, ein Fan des lokalen Club (ŁKS oder Widzew) Sie sind.

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

50. Wie die polnischen Clubs und die Nationalmannschaft sehr oft versagt, sind die populären Slogans „Polacy, nic się nie stalo“ ( „Die Polen, es ist nichts passiert“).

51. Auch der aktuelle Titel der polnischen Vertretung in Volleyball in der Welt Volleyball-Liga Fußball-EM ist nicht besonders erschüttert.

52. Anstelle des aktuellen Nationalstadion in Warschau, errichtet speziell für Euro-2012, verwendet der größte Markt in Osteuropa zu sein. Man konnte alles von Schmuggelware ukrainischen Zigaretten und unerlaubt Scheiben auf irgendwelche Kleidung und Dokumente kaufen. Dieser Teil der rechten Bank von Warschau Prag genannt, und ein paar Jahren wurde das Gebiet der gefährlichste und Kriminalität in der Hauptstadt.

53. Mit der Art und Weise, Polen - das erste europäische Land massiv in den Protesten gegen das ACTA veröffentlicht, im Internet die Freiheit der Verbreitung von Informationen einzuschränken. Sagen Sie, was Sie mögen, und Torrents Polen sehr nahe.

54. Polnisch die Straße ist kaum ideal. Weit und schnelle Autobahnen die großen Städte verbinden, vor allem vor der Fußball-Europameisterschaft, fast war es nicht. Nun hat sich das Land zur Verbesserung der Infrastruktur verpflichtet, und wo nicht zu gehen, werden alle neuen Straßen gebaut.

55. Auf der rechten Hand über die Polen mit einem Durchschnitt von 3-5-ten Mal. Dies ist einer der Reste des alten korrupten Systems. Jetzt bestechen kann der Prüfer nicht gegeben werden, im Auto sind Kameras, aber die Arbeit hat sich gelohnt Instruktoren, die durch kleine Fehler absichtlich bombardiert geben.

56. Die Polen sind sehr pünktlich. Durch diese und ein öffentliches Verkehrssystem mit einem ungeöffneten Zeitplan aller Routen an jeder Haltestelle. Und der Zeitplan ist fast gebrochen. 57. Von allen polnischen Städten der U-Bahn ist nur in Warschau. Der einzige, der auf der Linie heute, im Jahr 1995 ins Leben gerufen wurde, ist die Öffnung der zweiten Leitung ist für das Jahr geplant, und bis der gesamten polnischen Hauptstadt kramte sorgfältig Metrostroi.

58. Nach der Legende, nachdem die Soldaten Stalin als unentgeltliches Geschenk aus dem sowjetischen Volk an die polnische Nation entweder eine Auswahl an der U-Bahn oder dem Kulturpalast in Warschau bauen vorgeschlagen. Polen wählte das letztere, für die er das höchste Gebäude in Polen nach Art Stalin-Wolkenkratzer heute errichtet empfangen - 237-Meter-Palast der Kultur und Wissenschaft.

59. Während des Zweiten wurde von abziehenden Deutschen Welt Warschau 85% zerstört wollte die Stadt auf den Boden nivellieren. Es gab Vorschläge, die Ruinen zu verlassen und die Hauptstadt an einem anderen Ort zu bewegen. Heute Warschau - es ist eine Stadt von Grund auf neu gebaut. Erholung war bei einem erhöhten Tempo, in aller Eile gebaut Block Häuser im Stil des sozialistischen Realismus, so dass die Mehrheit des Polens in Warschau nicht gerne sagen, dass sie sehr laut und grau.

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

60. Die Altstadt (Altstadt) in Warschau wurde durch die Bilder von 17-18 Jahrhunderten restauriert und wurde in der UNESCO-Welterbe-Liste als Beispiel für eine gründliche Restaurierung des zerstörten Eigentums enthält. In anderen Städten Polens mit der Wiederherstellung der Eile nicht immer, wie in den Wiederaufbau ihrer Häuser plötzlich Besitzer gefunden, dass das Haus des Krieges gehörte.

61. Wenn man über Auschwitz reden, Polen Sie korrigiert - KZ Auschwitz genannt richtig, weil es von den Deutschen gebaut wurde. Im Mai hier in diesem Jahr eine massive Reaktion hat Obamas Rede verursacht, in dem er den Begriff „polnische Todeslager“ verwendet.

62. Öffentliche Verkehrsmittel in Polen ist ein ganzheitliches System. In Warschau ermöglicht das gleiche Ticket Fahrt auf der U-Bahn, Stadtbus, oder die üblichen touristische Straßenbahn, S-Bahn und sogar eine Fähre über den Weichsel, im Sommer Zwirnen. 63. Eine Vielzahl von Karten fällt auch: 15 Minuten in Krakow für 2 ZI (ca. 20 Rubel) und 20 Minuten in Warschau für 2,60 bis Kunststoff Raumkarte mit dem Abschluss von 90 Tagen für 220 ZI.

64. Kinder unter 7 Jahre alt, Ehrenblutspender, die mehr als 18 Liter bestanden haben, Menschen über 70, sowie Gepäck, Fahrräder und Haustiere kostenlos reisen.

65. Tickets können an Automaten oder Kiosken erworben werden. Und Kiosk - ist ein allgemeiner Name für kleine Geschäfte mit Basisprodukten und den Medien, und kann überall Kiosk befindet, Einkaufszentren einschließlich.

66. Die Trolleybusse haben nur drei Städte in Polen: Lublin, Gdynia und Tyhe.

67. In der Nacht verkehren in allen größeren Städten Nachtbusse ihre Route unterscheidet sich von der üblichen Route und deckt täglich mehrere. Alle, die in öffentlichen Verkehrsmitteln verboten ist (Rauchen, Alkohol zu trinken, Zerstörung von Eigentum Flottenkämpfen), können Sie mit aller Macht in den Nachtbus genießen.

68. Trotz der Fülle von modernen Bussen mit einer tief liegenden, Klimaanlage, Plasma-Panel, das die Strecke und aktuelle Position zeigt, etwa ein Viertel der Busse in Warschau - es ist alt Icarus. sie spielen oft die Rolle der Nachtbusse, wenn sie fertig werden - nichts ausmacht :)

69. Die gelbe Ampel in Polen genannt Orange.

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

70. Die Komplexität des Umsteigeknotenpunkte in Warschau aus Ignoranz erschrickt. Zum Beispiel in der Hauptstadt mehr als fünfzig hält Dw Wileński, die jeweils eine eigene Nummer hat und kann mit dem gleichen Namen in fünfhundert Meter voneinander sein. Und einige Buslinien enthalten die gleichen Namen in einer Reihe zu drei Stationen auf.

71. Radfahrer in Polen fühle mich sehr zuversichtlich. Gehwege sind oft in zwei Teile geteilt - für Menschen, zu Fuß und auf Rädern. Auf dem Fahrradweg nicht zu gehen ist besser, bewegen. Seit August dieses Jahres in Warschau, Arbeitsstationen, automatischem Fahrradverleih. Prinzip wie in Paris oder London - 20 Minuten kostenlos, bis zu 1 Stunde - 1 PLN, teurer. In Krakau und Wroclaw eine Miete für mehrere Jahre wurde funktioniert, nimmt die Hauptstadt Innovationen auf einmal. 72. Die Sirenen der Rettungsdienste (Krankenwagen, Feuerwehr, Polizei) nur ohrenbetäubend und deutlich lauter als nötig. Sie sagen, dass dies getan wurde, um die Polen wissen, wo ihre Steuern.

73. Die Züge, im Gegensatz zu Bussen, besondere Pünktlichkeit sind nicht anders. Verzögerungszeit am Bahnhof in wenigen Minuten melden und manchmal hören müssen, dass der Zug zu spät um 90 oder sogar 300 Minuten.

74. Reise in Wagen 2. Klasse-Tickets oft in unbegrenzten Mengen verkauft werden und ohne Orte, so dass Sie ein paar Stunden zu einer Reihe von sehr eng in der Vorhalle stehen. Es gab Zeiten, in denen der Zug zu spät auf die Tatsache zurückzuführen ausgeführt wurde, dass alle Passagiere nicht das Auto schieben funktionieren.

75. Die Polen wirklich religiös, obwohl auf den ersten Blick nicht bemerkt werden kann. Kirchen benutzen Sie den Slogan hier McDonald's - die nächsten 5 Minuten von Ihnen. Und was am wichtigsten ist, vollgestopft die katholische Kirche während des Gottesdienstes auf die Augäpfel. Wahrscheinlich trägt dies den Charakter des katholischen Dienstes unterscheidet sich grundlegend von den orthodoxen - keine Notwendigkeit, die ganze Zeit zu stehen, und der Priester (ein katholischer Priester) im Verlauf der Messe wird sicherlich ein paar Witze erzählen. Ja, und das Essen zu Ostern heiligt nicht um fünf Uhr morgens aufwachen müssen (sie tun es für den Tag am Samstag).

76. Katholiken die Kommunion empfangen Brot allein (Oplatka), Wein, einen Priester zu trinken, und angesichts der Zahl der Messen, am Abend soll es Spaß machen.

77. Die beliebtesten sind die katholische „Radio Maria“ und Trwam TV-Sender, die oft die Meinung der Wähler manipulieren, die in gewissen Kreisen glauben.

78. Die katholische Kirche hat nicht nur das Recht zu heiraten, sondern auch offiziell eine Ehe registrieren, ohne Rückgriff auf den Kanzler.

79. Und ja, verboten Abtreibung in Polen.

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

80. Die Figur von Papst Johannes Paul II in Polen fast unverletzlich, und besser auf dem Pontifex mit den Polen streiten nicht und nicht Witze machen. In jeder Stadt finden Sie seinen Namen, ein Denkmal und eine Schule, wenn die Schule ist, natürlich, das Glück. 81. Fast die gleiche unerschütterliche Liebe und Verehrung genossen den ersten Präsidenten der postkommunistischen Polen, der Führer der „Solidarität“ Lech Walesa. Andere Polen globale Werte - der Komponist Frederic Chopin und Maria Sklodowska-Curie, Polonium und Radium außerhalb des Landes geöffnet werden oft fälschlicherweise für das Französisch, und der Mädchenname den dieser in der Regel verzichtet.

82. Trotz der Macht der Kirche, starken und gegensätzliche Ansichten in der Gesellschaft. Bei den letzten Parlamentswahlen in mehr als 10% der Polen für „Palikot Bewegung“ gestimmt hat, befürworten die neu gewonnene Parteien für die Beendigung der Finanzierung religiöser Organisationen, Kruzifixe aus dem Landtag Hall, und in der Zwischenzeit die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Beziehungen, Abtreibung und Marihuana zu entfernen. Von dieser Partei im polnischen Parlament zum ersten Mal waren transsexuelle und ein offenes homosexuell.

83. Es ist schwer zu sagen, dass die Schule von der Kirche getrennt. In 9 von 10 Schulen in jeder Klasse an den Wänden ein Kruzifix hängen. Außerdem lehrte die erste bis sechste Klasse zweimal wöchentlich Religionsunterricht, in der Regel von katholischen Schwestern. Religion allein, ohne Optionen - Katholizismus. Die Lehre daraus ist nicht zwingend notwendig, aber nur wenige, die sich weigern.

84. Gegen die Kruzifixe im Klassenzimmer ein paar Jahren in Breslau vor Gruppe von Eltern protestierten, die entfernten Kreuze, eine Woche später kam eine große Gruppe von der Hälfte ihrer Gegner und hatte die Kreuze zurückgegeben werden.

85. Das Schulsystem unterscheidet sich von der uns vertraut und ist in 3 Stufen unterteilt. Podstawówka - Junior-Klassen 1. bis 2., gimnazjum - das Äquivalent von 7-9 Klassen, liceum - High School (10-12). Jede dieser Schulen wird von dem vorherigen getrennt, oft in einem anderen Gebäude untergebracht, und der Schüler beim Übergang in der nächsten Klasse ist notwendig, nicht nur den Ort zu ändern, sondern auch die Mitarbeiter. Es machte sie zur High School zu sein scheint nicht die jüngeren Kinder verletzt.

86. Kinder in polnischen Schulen fühlen sich freier als bei uns gibt es keine obligatorischen Schuluniformen, sie gehen oft auf die Ersatz Pantoffeln. Wegen des Mangels an ausreichenden Anzahl von Bänken während der Pausen in den Gängen häufig Muster razlogshihsya unter den Trümmern Schulranzen auf dem Boden beobachtet. Lehrer der alten Schule, wie erwartet, einen Mangel an Disziplin genannt werden. 87. Ein Analogon des prom in Polen „stodnevka“ genannt und wird in hundert Tagen vor den Abschlussprüfungen (Mathura) organisiert. Erster Tanz ist obligatorisch Polonaise. Polen - das einzige Land, in dem eine solche Kugel uchastvuesh vor dem Abschluss.

88. In den letzten Jahren der Schule nehmen die Studierenden zusätzliche Nachhilfe, oft in Englisch, auch wenn es nicht für die Zulassung erforderlich ist. Damit das Gerät der gewünschte Sprache arbeiten, auch von mittlerer Führungsebene, so hoch genug, um das Niveau der englischen Sprache unter Stadt Jugend.

89. Im Hochschul der Polen von 18 bis 20 Jahren kommen. Student Studienjahr, im Gegensatz zur Schule, beginnt im Oktober. Hochschulbildung in der polnischen Sprache, einschließlich der Ausländer, in vielen Universitäten kostenlos, die vor allem aus Weißrussland und der Ukraine ausländische Studenten anzieht, aber die Hoffnung auf ein Stipendium kann nur in seltenen Fällen.

100 Fakten über Polen durch die Augen der Russen

90. Es ist schwer zu Vorwurf jeden Pol über Höflichkeit und übermäßige Kultur, sondern in der Mitte des Busses eingeklemmt ist, keine Sorge, dass Sie Ihren Stopp passieren - polavtobusa Sie kommen zu verpassen. Nach dem Essen dank all zu sagen, nicht einmal der Besitzer der zubereiteten Speisen und Ansprechpartner für das Unternehmen.

91. In Warschau, wo immer Sie gehen, natknoshsya überall das Theater. Theater auf jeden Fall mehr als ein Film. Nach Angaben der polnischen Wikipedia in der Hauptstadt, gibt es 47 Theater und nur 36 Kinos, Zirkusgebäude - keine. In anderen Städten bleibt der Trend.

92. In Polen, nur wenige Menschen von Barbara Brylska gehört hatte, es ist auf jeden Fall in den Top Ten der polnischen Schauspieler nicht. Aber die Verkleinerungsform des Namens Barbara klingt sehr schön - Basia.

93. Alle Filme im Kino, zusätzlich zu den Karikaturen, gezeigt mit Untertiteln ohne Synchronisation. Vielleicht ist dies auch einer der Gründe, eine gute Kenntnisse der englischen Sprache unter den Massen.

94. Der Preis der Karten im Kino ist die gleiche, unabhängig von dem Ort, nur etwas kaufen, wie ein Teil der frei. 95. Für die Nutzung von öffentlich-rechtlichen Fernsehen und Radio Polen haben etwa 200 Zloty pro Jahr zu zahlen, aber die meisten nicht zahlen, weil die Zahlung nicht erforderlich ist. Es wird gesagt, dass in einem solchen Fall können Sie jederzeit kommen kann, um zu sehen, wenn Sie fernsehen, und einer Geldstrafe.

96. Relativ billig Kabel-Internet ist bei der Unterzeichnung des Vertrages für mindestens ein Jahr, oder werden dreimal teurer verfügbar. technischer Support-Service ist einfach schrecklich zu nennen ist unmöglich, und wenn die Wähl, selten verständliche Informationen erhalten. Mobile Internet und das Telefon billig, und wenn Sie den Operator für Sie ändern bleibt die alte Nummer.

97. Die Schlange an der Post, Bänke, sind die staatlichen Institutionen in der Regel elektronisch, für Nummernschilder, Mangel an Bürokratie, aber es sieht ganz leise, als das Ausfüllen von Formularen bis zu 5 Patches erlaubt ist, schreien nicht Beamte und baut nicht von einem Nabel der Erde. Während westliche Europäer sagen, dass es zu viele Menschen an den Orten, wo würden sie stand bereits die Maschine.

98. Polen - ein Land, in dem viele nicht. Unzulässige das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit ist es vigilantly von der Polizei überwacht, eine Geldstrafe von 100 Zloty (etwa 1000 Rubel). Und zum Trinken auf dem Sprung oben in Ordnung.

99. Die meisten Polen sind sehr geduldig Jungs, wie viele an einer Ampel warten müssen. Während des Übergangs zu einer roten Ampel auf Zebra benötigen 100-200 PLN zu setzen, ist ein Fußgängerüberweg 50, aber für perebeganie Straße an der falschen Stelle nur 30.

100. Neben den üblichen männlichen und weiblichen Silhouette auf die Toilette, eigene Symbole für das Dreieck „M“ und einen Kreis für die „F“ in Polen verwendet verweisen. Die tiefe Symbolik dieser, versuchen, sich zu verstehen.